Fachschaft Informatik

Warum eigentlich Informatik in der Schule?

In unserer heutigen Informationsgesellschaft sind informationstechnische Kenntnisse und Kompetenzen zur Bewältigung des Alltags und des Berufslebens für jeden notwendig.

Informatik ist das einige Schulfach, in dem Technik und vor allem der Computer alle drei Funktionen der Informations- und Kommunikationstechnik erfüllt: Technik ist Medium, Werkzeug und Inhalt des Lernens zugleich.

Ziel des Informatikunterrichts an Schulen ist, dass Schülerinnen und Schüler neben Schreiben, Lesen und Rechnen die „vierte Kulturtechnik“ in unserer heutigen Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft erlernen, nämlich die Beherrschung grundlegender Methoden und Werkzeuge der Informationsgewinnung, -darstellung und -verarbeitung.

 

Informatik am HLG

Informatik wird am Helene-Lange-Gymnasium im Rahmen des Faches Natur und Technik in der 6. und 7. Jahrgangsstufe und als eigenständiges Fach in der 9. und 10. Jahrgangsstufe des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges sowie in der Oberstufe unterrichtet.

 

Unterrichtsräume

Der Informatikunterricht findet in den gut ausgestatteten PC-Räumen 115, A20 und A30 statt.

 

Wettbewerbe

Das HLG nimmt regelmäßig am Informatik-Biber teil.

Außerdem gibt es im Fach Informatik auch einen Bundeswettbewerb. Die jeweils neuen Aufgaben gibt es online oder bei Frau Heidrich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen