Vorträge zum Klimawandel

Am Mittwoch, den 13. November  2020, besuchte eine Gruppe interessierter Schülerinnen und Schüler aus der Q11 den Vortrag „Menschheit in der Klimakrise – Die wichtigsten Daten und Fakten“ von Prof. Dr. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung an der FAU Erlangen.

Der sehenswerte Vortrag wurde aufgezeichnet und ist online unter https://www.video.uni-erlangen.de/clip/id/12240 abrufbar.

 

Eine Woche später, am 21. November 2020, kam Dr. Ingo Sasgen vom Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven ans HLG und hielt für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und 11 einen Vortrag über wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen des Klimawandels.

Zu Beginn seines Vortrags ging Herr Sasgen kurz auf den natürlichen Treibhauseffekt, hauptsächlich verursacht durch Wasserdampf, ein. Ohne Atmosphäre würde die Durchschnittstemperatur unserer Erde bei ca. -18°C liegen. Dank Atmosphäre und natürlichem Treibhauseffekt liegt sie bei etwa +15 °C. Die Gefahr ist derzeit, dass sich die globale Durchschnittstemperatur erhöht. Die aktuelle Erwärmung liegt hauptsächlich am Anstieg der CO2-Konzentration. Dieses Treibhausgas wird vom Menschen in großen Mengen bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe emittiert.

Die beobachtete globale Erwärmung fällt an den Polen vergleichsweise stark aus, in Grönland ist sie beispielsweise zwei- bis dreimal stärker aus als im globalen Durchschnitt. Das AWI betreibt unter anderem mehrere Forschungsstationen in der Nähe der Polgebiete. Herr Sasgen wies in seinem Vortrag auf verschiedene beobachtete Veränderungen in den Polregionen hin, die getreu dem Spruch „What happens in the Arctic doesn‘t stay in the Arctic.“ Auswirkungen auf das gesamte Erdklima haben können.

Der Vortrag wurde an verschiedenen Stellen mit Bildern und Videos zu den schönen und weniger angenehmen Seiten der Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Grönland, der Arktis und der Antarktis aufgelockert.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen interessanten und lehrreichen Einblick in den Klimawandel und nutzten am Ende des Vortrags die Fragerunde.