Schulsanitäter

„Ein Schulsanitäter bitte ins Sanizimmer!“ – so tönt es ab und an durch die Lautsprecheranlage am Helene-Lange-Gymnasium. Und sofort verlassen eifrige Schülerinnen und Schüler den Unterricht und begeben sich auf den Weg zu ihrem Einsatz, um betroffenen Mitschülern oder LehrerInnen Erste Hilfe zu leisten.

Die Schulsanitäter bilden eine Gruppe von etwa 40 SchülerInnen, die sich aktiv für das Wohl und die Gesundheit der Schulgemeinschaft am HLG einsetzt. Dabei werden die Schulsanitäter von der Schulleitung, betreuenden Lehrkräften und den Sekretärinnen unterstützt.

Durch eine fundierte Ausbildung in Erster Hilfe ist sichergestellt, dass fachkundige Hilfe durch die SchülerInnen geleistet werden kann. Dieses Engagement bedeutet für die gesamte Schulfamilie ein Stück mehr an Sicherheit.

Einige der Schulsanitäter sind auch, über ihrer Teilnahme am Schulsanitätsdienst hinaus, in verschiedenen Hilfsorganisationen tätig.

Im Schulalltag werden die Schulsanitäter vor allem bei Sportunfällen, Pausenunfällen oder Erkrankungen alamiert.

Die Schulleitung und das Lehrerkollegium sind dankbar, dass sich immer wieder SchülerInnen für den Dienst am Nächsten bereit erklären, denn es gibt kaum eine Tätigkeit, die einen so hohen ethischen Stellenwert besitzt und gleichzeitig ein so wertvolles „Lernen für das Leben“ darstellt.

Es besteht eine Kooperation mit dem Bayerischen Jugendrotkreuz, welches die Gruppe nicht nur hinsichtlich der Aus-und Weiterbildung unterstützt, sondern auch stets ein kompetenter Ansprechpartner ist.

Ansprechpartnerin: Fabienne Vogtner  f.vogtner(at)hlg-fuerth.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen