SPECTACULUM 2019

Das Literaturfest des Helene-Lange-Gymnasiums am 14. Februar 2019

Literaturunterricht kann mehr sein als nur Bücher zu wälzen und scheinbar trockene Lektüre verwandelt sich im modernen Unterricht schnell in ganz großes Theater. Die spannende Werkschau direkt aus dem Schulalltag am HLG bietet einen interessanten Einblick in neue Methoden, die Spaß machen und die Schülerinnen und Schüler selbst in den Mittelpunkt stellen.

Eingeladen sind die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Klassen und alle Eltern, die sich einen Eindruck verschaffen wollen, was wir hier am HLG so machen …

Organisation und Technik: Kartscher, Licht und Ton – Team des HLG

Beginn 9:30 Uhr (Aula)

Salamanderchor – Gedichtvortrag mit instrumentaler Unterstützung der Klasse 5e (Hitzler/Zengler)

Moderne Alltagsszenen in der Sprache des Nibelungenlieds – Szenisches Spiel der Klasse 7a (Mayer)

Humans of Nürnberg Franconia – Gruppenvortrag-Rätsel der Klasse 10d (Dumbs)

Konrad und das Kind in der Konservenbüchse – Szenisches Spiel der Klasse 6a (Erdmannsdörfer)

Das HLG Gestern – Heute – Morgen – Szenisches Spiel der Klasse 6e (Erbacher/Aktürk)

Spanische Weihnacht und ein Krimi – Zwei Videobeiträge der Klasse 10a (Jung S.)

Poetry Slam – Selbstverfasste Texte der Klasse 10e (Schlaht)

Von Zombies, Pferden, Mädels und Helene – Drei Kurzfilme und ein szenisches Spiel der Klasse 5g (Erbacher)

Zeichen setzen – Sagen über den Schutz unserer Umwelt – Selbstgeschriebene Sagentexte der Klasse 6b in Sandbildern dargestellt (Volkert)

Und jetzt wissen es alle – Szenisches Spiel der Klasse 6f (Spiegel K.)

ENDE gegen 12.30 Uhr