NESSIPlus erweist sich nicht nur am HLG als Magnet …

… sondern zieht auch Schulen aus Nürnberg, Erlangen, Fürth und sogar Rothenburg ob der Tauber magisch an!

Das etablierte Schüler:innenlabor NESSIPlus am HLG übt eine regelrechte Anziehungskraft auf Schulen und Schüler:innen aus ganz Mittelfranken aus. In den letzten beiden Jahren konnten stolze 16 Klassentermine vergeben werden. Dieses Schüler:innenlabor, konzipiert für die gymnasiale Oberstufe und die Abschlussklasse der Realschule, bietet einen fünfstündigen Kurs, der die Teilnehmenden tief in die faszinierende Welt der Genomforschung einführt.

Reichsstadt-Gymnasium Rothenburg o.d.T.

Melanchthon-Gymnasium Nürnberg

Heinrich-Schliemann-Gymnasium Fürth

Im Rahmen dieses Kurses haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, genomische DNA aus Mundschleimhautzellen zu extrahieren. Durch die Anwendung der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) vervielfältigen sie einen spezifischen Abschnitt der DNA und machen diesen sichtbar, indem sie ihn mit einem DNA-Farbstoff einfärben.

Besonders spannend gestaltet sich die Untersuchung des repetitiven Elements ALU im Genom. Das ALU-Element ist ein kurzes DNA-Fragment, das sich in unserem Genom wiederholt. Durch die Analyse dieser wiederholten Sequenzen gewinnen die Teilnehmenden Einblicke in die genetische Vielfalt und Evolution. Das ALU-Element spielt eine entscheidende Rolle bei der Schaffung genetischer Diversität und ist somit von herausragender Bedeutung für das Verständnis unserer genetischen Struktur.

Diese forschungsorientierte Erfahrung ermöglicht den Schüler:innen nicht nur eine intensive Auseinandersetzung mit molekulargenetischen Techniken, sondern vermittelt auch ein tieferes Verständnis für die komplexen Zusammenhänge im Bereich der Genomforschung. Mit NESSIPlus erleben die Teilnehmenden hautnah hochspannende experimentelle Prozesse und gewinnen wertvolle Einblicke in die Zukunft der Genetik.

Biologie in unserer Zeit

Schülerlabore als außerschulische Lernorte nutzen