HLG goes fit! – P-Seminar organisiert Fitmachaktionen

Sitzen macht krank – und die Schüler sitzen viel zu viel. Laut einer Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland verbringen Schülerinnen und Schüler der Altersgruppe von 11 bis 17 Jahren viel Zeit vor Fernseher, Spielkonsole oder Computer und treiben zu wenig Sport (vgl. KIGGS, 2014).

Dass dies auch anders geht und wie viel Spaß Bewegung machen kann, bewies das P-Seminar „Fit und aktiv im Alltag“ mit seinen Aktionen. Der 20. und 24. März 2017 standen ganz unter dem Motto Sport und Bewegung. Am Vormittag konnten sich die Schüler bei der Bewegten Pause im Altbaupausenhof verausgaben. Dort fanden verschiedene Mitmachangebote wie beispielsweise Seilspringen, Hula-Hoop, Gummitwist oder Wurf- und Fangspiele unter Anleitung der Oberstufenschüler statt.

Am Nachmittag organisierte das P-Seminar unter fachmännischer Leitung von Angela Wellnhofer und Christina Gscheidl verschiedene Fitmachstationen in der Sporthalle. Nach einer Begrüßung, einem Mitmachtanz und einem Spiel ging es los. Ausgestattet mit Laufzetteln bewegten sich an den beiden Tagen rund 300 SchülerInnen von einer Station zur nächsten. Das P-Seminar ließ sich für die Fitmachstationen verschiedene Tiernamen wie Schneehase, Schildkröte oder Riesenkrake einfallen und betreute zusammen mit den Lehrkräften die Stationen. Dass die Stationen nicht nur zu einer Stärkung der Rückenmuskulatur, die beim Sitzen stark beansprucht wird, beitrugen, sondern auch Spaß machten, zeigte sich dadurch wie eifrig die Unterstufenschüler diese ausführten. Eine Schülerin meinte sogar, wieso es diese Veranstaltung letztes Jahr noch nicht gab. Auch Christina Gscheidl, ehemalige Schülerin des Helene-Lange-Gymnasiums, die dem P-Seminar als externe Expertin vom Sportzentrum der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zur Seite stand, zeigte sich begeistert von der Motivation der Schüler und lobte die Oberstufenschüler für ihre engagierte Durchführung.

Da das viele Sitzen bei den Schülern nicht von heute auf morgen gelöst werden kann, heißt es abzuwarten, was das P-Seminar als nächstes plant, um mehr Bewegung im Schulalltag zu etablieren. Ein Anfang ist auf jeden Fall gemacht und das HLG ist auf dem richtigen Weg fit zu werden!

Impressionen: